02.12.2019
Jahreshauptversammlung 2019

Zeitungsbericht von Gerlinde Fink / Donaupost

Freie Wähler haben viel erreicht

Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes – Ehrungen durchgeführt

Altenthann. (gf) Der Ortsverband der Freien Wähler Altenthann traf sich am Montagabend zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus König in Bruckhaus, wozu man auch die Landrätin Tanja Schweiger sowie den Landtagsabgeordneten Tobias Gotthardt begrüßen durfte. Viel wurde wieder geschaffen, wie der Vorsitzende und amtierende Bürgermeister Harald Herrmann eingangs betonte. Im Rahmen der Versammlung fanden auch Ehrungen statt.

Die Freien Wähler konnten am 27. Oktober das 10-jährige Bestehen mit einem Gottesdienst und einem Ehrenabend feiern, begann Harald Herrmann mit seinem Bericht und führte anschließend die vielen Termine im Jahresrückblick auf. Der Erlös aus der Christbaumaktion wurde im letzten Jahr der Grundschule Altenthann als Zuschuss für den Schullandheimaufenthalt übergeben. Kürzlich nahmen Herrmann und Christian Staufer an einer EDV-Schulung zur Erstellung einer neuen Homepage teil. Diese wird in Kürze online gehen. Auch beim Stockturnier konnte man erfolgreich den 1. Platz verteidigen. Wieder ein voller Erfolg, der sich auch auf die Kasse positiv niederschlug, waren die durchgeführten Kabarettabende. Der Vorsitzende dankte hierbei allen Helfern und Unterstützern bei den Veranstaltungen.

Neben der neuen Homepage, die bereits im Hintergrund erstellt wurde, ist der Ortsverband nun auch Dank Tina Staufer und Lisa Herrmann auf facebook zu finden. Vorbereitet wird derzeit auch der aktualisierte Infoflyer, der auf gute Resonanz stieß und bereits nachgefragt wird. Enthalten sind darin alle wichtigen Adressen und Termine der Gemeinde. Für den 18. Januar 2020 ist wieder die Christbaumaktion geplant, in der der Ortsverband die Entsorgung der Christbäume anbietet. Vorfreude gibt es bereits auf die beiden geplanten Kabarettabende am 7. März mit Wolfgang Krebs mit dem neuen Programm „Geh zu, bleib da“ und am 17. Oktober mit Markus Langer, besser bekannt als „Sepp Bumsinger“.

Auch auf die Arbeit im Gemeinderat ging Harald Herrmann ein. Gemeinsam konnte man in einem Jahr ein Baugebiet auf den Weg bringen und verschiedene Wegebauprojekte umsetzen. Der Schützenverein Pfaffenfang erhielt 10.000 Euro Zuschuss für die Anschaffung eines elektronischen Schießstandes und auch der Imkerverein sowie die Feuerwehren wurden gefördert. Einen ganz besonderen Dank gab es für die Feuerwehr Lichtenwald, die fleißig am Feuerwehrhaus bauen. Für 2020 ist die Einweihung geplant. Nachdem der Kindergarten wieder umgezogen und der Sitzungssaal wieder frei ist, wurde dieser auch gleich saniert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Unter anderem wurde eine LED-Beleuchtung installiert. Für die Sporthalle gab es eine neue Bühne für 4.500 Euro, wobei Herrmann Gemeinderat Christian Staufer fürs Kümmern dankte.

Die Gemeinde Altenthann ist in das Bayerische Mobilfunkförderprogramm eingetreten. Zwar will die Telekom eigenwirtschaftlich einen Masten installieren, aber das wird zur Abdeckung der Mobilfunklöcher nicht ausreichen. An der Grundschule wurde ein digitales Schließsystem in Höhe von 8.000 Euro installiert und auf den Weg gebracht wurde auch der Glasfaseranschluss für die Grundschule. Von den 30.000 Euro Kosten werden 90 % gefördert. In Betrieb ging die offene Ganztagsschule mit 20 Kindern, die sich sehr wohl fühlen. Dank galt hierfür dem Bauhof sowie Stefanie Meier für ihren Einsatz. Einen langen Weg musste man in Sachen Breitband beschreiten. Da die Bürgschaft von AmPlus nicht bereit gestellt wurde, kam es nicht zum vereinbarten Deal für die 2. Bauphase. Gott sei Dank habe man wohlweislich das Angebot mit der Deutschen Telekom verlängern können und in der Vorwoche konnte der Vertrag unterzeichnet werden. Leider beläuft sich die Investionssumme nunmehr auf 1,9 Millionen, immerhin 600.000 Euro höher als zuvor. Der Baubeginn wird nicht vor 2021 erwartet.

Im November wurde der Zweckverband zur ILE Vorderer Bayerischer Wald gegründet, wobei sich Harald Herrmann auch bei seinen Fraktionskollegen bedankte, die sich hier einbrachten und damit die Zusammenarbeit mit der AG Vorwald auf breitere Beine stellten. Der Dank des Bürgermeisters galt allen Gemeinderäten für die gute Zusammenarbeit, insbesondere seinem Stellvertreter Hans Obermeier und den Gemeinderäten der Freien Wähler. „Wir haben viel auf den Weg gebracht und dürfen zu Recht stolz darauf sein!“ In seinem Grußwort ging der Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt auf die erfolgreiche Landtagspolitik der Freien Wähler ein, beispielsweise die Erhöhung der Schlüsselzuweisungen und Investitionszulagen. Die Kommunalwahl, so Gotthardt, sei die Basis der Politik. „Von Euch kommen die notwendigen Themen, die wir umsetzen müssen und Ihr wisst, dass Ihr jederzeit mit Euren Anliegen zu mir kommen könnt!“

Nach Eintreffen der Landrätin Tanja Schweiger führte Vorsitzender Harald Herrmann mit ihr gemeinsam Ehrungen durch. Für 10 Jahre besondere Verdienste und Mitgliedschaft bei den Freien Wählern wurde Reinhard Brandl, Karl Haimerl, Harald Hofbauer, Bruno König, Willibald Nichtl, Marianne, Franz und Simon Staufer die Ehrennadel in Bronze samt Urkunde überreicht. Ebenfalls 10 Jahre dem Ortsverband treu sind Monika Binder, Christian Sauerer und Klaus Spitzer. Sie waren entschuldigt.

.