Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

D´Raith Schwestern und da Blaimer mit Band am 18.11.2017 mit ihrem neuen Bühnenprogramm "Hart aber Herzlich" in der Sporthalle Altenthann.

Die Freien Wähler Altenthann präsentierten Bayern-Pop mit den legendären Soulstimmen der Oberpfalz, den Raith Schwestern.

 

Pressebericht mit Fotos unter Informatives und Aktuelles

Wolfgang Krebs "Die Watschenbaum Gala" am 14.04.2018 - Sporthalle Altenthann-

Wer schießt den größten Bock, verzapft den aberwitzigsten Unsinn, redet das dümmste Zeug?
An diesem Abend werden verschiedene Kandidaten gesammelt und präsentiert - wie bei einer Oscar-Verleihung in festlichem Rahmen. Nachdem alle Kandidaten hinreichend geschmäht wurden, stimmt das Publikum ab, und der Ministerpräsident des ehemaligen Bayern schreitet zur Anti-Laudatio und Überreichung in (geistiger) Abwesenheit.
Wolfgang Krebs, der Meister der geschliffenen Pointe und genialen Perücke, wächst über sich selbst hinaus: Er verdoppelt die Anzahl der Stimmen aus dem vorhergehenden Programm und spricht nun mit 20 verschiedenen Zungen. Lesen Sie dazu auch den Pressebericht der Mittelbayerischen Zeitung vom 13.12.2017.


Sichern Sie sich Ihre Karten für die "Watschenbaum-Gala" und erfahren Sie, bei wem er umfallen könnte und entscheiden Sie mit, bei wem er umfallen müsste!

 

Karten bei ok-Ticket:

Seiteninhalt

Besuch im Landtag am 12.11.09

Besuch der FW Freien Wähler Altenthann e.V. im Landtag

Eine Abordnung der FW Freien Wähler Altenthann e.V. folgten einer Einladung von MdL Tanja Schweiger zu einem Besuch im Landtag.

Zu Beginn des Besuches wurde der neue Infofilm über das hohe Haus präsentiert, der interessante Details über die Arbeit, Organisation und die Abläufe im bayerischen Landtag beinhaltete.

Anschließend gab es im Plenarsaal die Möglichkeit mit MdL Tanja Schweiger über verschiedene Themen zu diskutieren.

Tanja Schweiger, zugleich parlamentarische Geschäftsführerin der FW-Landtagsfraktion, plauderte eingangs aus dem Nähkästchen und informierte ihre Gäste über die Abläufe der politischen Arbeit im Landtag. Die 20-köpfige Landtagsfraktion der Freien Wähler versuche mit ihrem Politstil der Offenheit und fraktionsübergreifenden Zusammenarbeit, die Demarkationslinie zwischen Regierungskoalition und Oppositionsfraktionen aufzuweichen. Erste Erfolge seien sichtbar. Immerhin konnten die FW für zirka 20 ihrer bisher 120 eingereichten Anträge schon Mehrheiten im Plenum oder Ausschüssen finden.

Die MdL gab auch eine Stellungnahme zum Thema "Mittelschule" ab:

Tanja Schweiger: "Ich finde es sehr schade, dass wir in Bayern zwar zwei Jahre lang übers Rauchen reden, das Bildungskonzept in Bayern aber nicht einmal im Landtag beschlossen wurde, geschweige denn im Kabinett. Hier ist ein gesellschaftlicher Diskussionsprozess nötig." Zugleich erneuerte die Abgeordnete ihr Angebot zu diesem Thema in der Gemeinde detailliert die Stellung der FW-Landtagsfraktion darzulegen.

Auch zum Thema Polizeipräsenz gab Tanja Schweiger eine kurze Stellungnahme ab. Sie erläuterte, die Polizeidecke sei einfach zu gering. In der Bereitschaftspolizei müssen viele 13 Wochenenden und mehr durcharbeiten, weil sonst kein vernünftiger Dienst organisierbar sei. Die FW hatten am Vortag einen Antrag gestellt, mit der Zielsetzung von einem freiem Wochenende pro Monat für die Bereitschaftspolizei. Leider fand dieser Antrag keine Mehrheit.

Auch das leidige Thema Breitbandanschluß für alle wurde diskutiert. Hier könne es den Bürgern nicht mehr länger zugemutet werden immer nur vertröstet zu werden.

Nach der leiblichen Stärkung in der Landtagsgaststätte konnten die Besucher im CSU-Fraktionssaal mit dem Fraktionsvorsitzenden Hubert Aiwanger ins Gespräch kommen, der Bezug auf aktuelle Themen nahm. So hätte es ohne die Freien Wähler die Führerscheinregelung für die Feuerwehr nicht gegeben und auch beim Biosprit würden FDP und CSU die Forderungen der FW übernehmen - wenn auch viel zu spät, weil schon viel kaputt gemacht wurde. Trotzdem sei er froh, so Hubert Aiwanger, dass die Freien Wähler mittlerweile bei vielen Themen Ideengeber und Schrittmacher der Landespolitik seien. "Wenn sie auch von uns abschreiben, Hauptsache, es passiert was!"

 

Die Altenthanner FW Delegation zusammen mit dem Landesvorsitzenden der FW Bayern, MdL Hubert Aiwanger und MdL Tanja Schweiger.
Die parlamentarische Geschäftsführerin der FW Landtagsfraktion Tanja Schweiger erklärt die Abläufe im Plenarsaal des Bayerischen Landtags.
Der Landesvorsitzende der FW Bayern und Fraktionsvorsitzende im Landtag, Hubert Aiwanger bei seinen Ausführungen.